Hinweise zu diesen Modulen

Ich werde in Zukunft deutlich weniger auf die Kompatibilität der Module achten und auch nicht mehr soviel Zeit in „Narrensicherheit“ investieren.
Einfach deswegen, weil ich die Module dann ohnehin selbst installiere: Auf den Websites meiner Kunden, wo ich auftretende Probleme sofort korrigieren kann.

Natürlich: Alle diese Module sind unter GNU-Lizenz. Jeder kann sie verbreiten und verwenden. Dagegen habe ich nichts! Und natürlich soll auch niemand seine Website deswegen ändern müssen. Solange die Module funktionieren ist das OK; und sie werden wohl auch noch einige Jahre ihren Dienst tun.

Aber: Es wird irgendwann ein Topics 2.0 geben - und das wird sich nicht mehr problemlos über Topics 0.9 installieren lassen. Und dann wird dir auch keiner helfen damit. Das gleiche gilt für andere Module.

Und warum stehen hier Inhalte, Tipps und Anleitungen zu diesen Modulen?

Ganz einfach: Wer noch nicht mein Kunde ist, kann es ja noch werden. Da ist es hilfreich, wenn man sieht was es alles gibt.
Nebenbei ist es auch für mich gut, wenn ich aufschreibe was und warum ich etwas tue. Wenn ich etwas nicht erklären kann, sollte ich nochmal über den Grund nachdenken. 

Warum das alles?

Die Kommunikation mit dem inneren Kreis der WBCE-Community ist mittlerweile auf Null gesunken. Unter diesen Umständen ist es nicht möglich, meine Module weiter öffentlich zu supporten und zu pflegen - das wäre eine Parallelveranstaltung, auf die ich keine Lust habe. Dies vor allem, weil ich selbst keine Unterstützung und Informationen mehr bekomme.

Unter diesen Umständen ist es besser, wenn ich mich nicht in sinnlosen Streitereien aufreiben lasse, sondern auf meine geschäftlichen Interessen achte. Ich habe in manchen Jahren fast ein Viertel meiner Arbeitszeit für WBCE-Module und -Templates aufgebracht; das ist zuviel.
 

Kommentare:

Guten Tag!
Ich habe Verständnis für Ihre Position. Ich nutze WBCE privat und sehr gerne. Topics und Reponsive Gallery sind dabei ein wichtige Module. Gerne zahle ich auch einen kleinen Beitrag für gut gemachte Module.
Wie wäre es, wenn Sie Updates für private Anwender im Rahmen eines Service Vertrags ohne weitere Dienstleistung zur Verfügung stellen? Größenordnung 24,- bis 30,- pro Jahr? Oder einmaligen Download für 20,- EUR ermöglichen?
Etwa alle zwei Jahre setze ich meine Homepages neu auf. Bei der Gelegenheit suche ich nach neuen Versionen der von mir verwendeten Module.Jetzt vermisse ich Topics und Reponsive Gallery.
Mit freundlichen Grüßen Reinhard Muth

Antworten