Das Übliche

Dass ich mich nicht mehr so bei WBCE engagiere, dürfte so manchem schon aufgefallen sein. Dass jetzt im WBCE-Core Topics durch News with Images ersetzt wird, ist aus Sicht der WBCE-Verantwortlichen logisch, aus meiner Sicht natürlich eine weitere geschlossene Tür.

Die Belegschaft bei WBCE ist mittlerweile sehr ausgedünnt und praktisch der gesamte Support bleibt an Florian (dem Initiator) hängen. Es ist mehr als verständlich, dass Florian nicht so gerne Support macht für Templates und Module, die von anderen beigesteuert wurden.

Das ist der Grund, warum in der offiziellen Templatesuche  fast nur mehr Templates gelistet sind, die er selbst gemacht hat. Ich an seiner Stelle würde ebenfalls ungern Hilfe zu Fehler bieten, für die ich nicht verantwortlich bin.

Mit den Modulen ist das nicht ganz so einfach; die meisten neueren Module stammen von Ruud (dev4me) oder - mit einigem Abstand - von mir. Der Rest sind kleinere Snippets oder noch aus WebsiteBaker-Zeiten übernommen.
Aber es ist klar, dass auch hier ausgedünnt wird, in Richtung Module, die wenig können und daher auch wenig Support benötigen.

Das Ende von Topics

Natürlich ärgert es mich, dass Topics rausfliegt. Das hat nicht unbedingt mit gekränkter Eitelkeit zu tun - ich bin nicht sonderlich eitel, sondern viel mehr damit, dass ich Topics für das bessere Modul halte: Sonst hätte ich es ja nicht so gemacht wie es ist. Ich habe Topics in den letzten Jahren hundertfach auf Kundenseiten eingesetzt und laufend aus dieser Erfahrung heraus Verbesserungen gemacht.

Weiters stehe ich auf dem Standpunkt, dass ein Modul möglichst flexibel sein soll. Z.B. die Möglichkeit, Topics auch als Eventkalender nutzbar zu machen, macht nur wenige Zeilen Code mehr aus, während 99% gleich bleiben: Auch ein Eventkalender muss Bilder verwalten, aktiv/passiv, nur angemeldete User, Siehe auch... Das führt natürlich - wenn man alle Features nutzen will - zu einer gewissen Komplexität.
Zu sagen: „Es muss einfach bleiben, deswegen lassen wir das alles weg“ führt dann eben dazu, dass es mehr Module für verschiedene Aufgaben braucht, die dann wieder gesondert zu pflegen - und zu supporten - sind. Und das führt dann wiederum dazu, dass es diese Module nicht geben wird - weil sich das keiner antut.

Schlechte Stimmung in der Mannschaft

Wenn nur mehr wenige Leute aktiv sind, geht man sich naturgemäß schneller auf die Nerven. Das Klima im WBCE-Forum ist gereizt. Ich bewege ich mich ständig auf Glatteis: Jede Aussage wird mir negativ ausgelegt, alles was ich schreibe muss ich auf die Waagschale legen, alles was ich mache wird beargwöhnt.

Die ewigen Gehässigkeiten von Webbird - wir sind uns nicht grün, seit ich sie vor ca 6 Jahren mal mit eine Code-Job  beauftragt habe. Das ist gründlich daneben gegangen und war mir eine Lehre.
6 Jahre sind eine lange Zeit, aber manche Leute erinnern sich ewig und geben nie Ruhe.

Mit Florian funktioniert es gar nicht mehr: Wenn ich sage: „Guten Tag“ - dann muss da irgend eine schwere Beleidigung dahinter stecken, sonst würde ich das nicht sagen. 

Das macht keinen Spaß mehr und so langsam wird das auch ein Ende nehmen.
Aber es ist schade um die ganze Arbeit, die da drin steckt, und ich habs ja auch gerne gemacht. Naja.

Weiter mit WBCE - kommerziell

Das alles bedeutet natürlich nicht, dass ich insgesamt mit WBCE aufhören werde. Ich werde diese sehr gute CMS weiterhin nutzen - und für meine Kunden wird es auch weiterhin Topics geben - und viele andere Module. Ich werde mir aber keine Gratis-Arbeit mehr machen.

 

PS: Florian: Wenn es hier einen 404er gibt, dann nicht, weil ich die Site offline genommen habe, sondern weil sowas eben mal passiert. Reg dich nicht so schnell auf.
 

Zurück

Kommentare:

Hallo chio,

schade, dass Du dich nicht mehr in WBCE einbringst. Ich habe Deine Templates immer als Inspiration gesehen und v.a. Topics sehr gerne eingesetzt. Schade, dass es am Zwischenmenschlichen scheitert. Ja, Bianka ist sicherlich nicht immer einfach, wie man ja hier auch an Ihrer Antwort sieht, und Florians Reaktionen (sein Engagement kann man dagegen nicht hoch genug loben) finde ich in letzter Zeit auch etwas drüber (auch hier findet man in den Kommentaren bezeichnenderweise ein passendes Beispiel). Aber letztlich sollte es doch möglich sein, auch ohne große Freundschaften gemeinsam an einem Projekt wie WBCE zu arbeiten. Ob jetzt Topics direkt mitausgeliefert wird oder als Modul nachinstalliert werden kann, sollte doch nicht entscheidend sein - wenn Topics aber nicht mehr betreut wird, empfände ich das schon als Verlust. So, wie ich Dich aus deinen Forenbeiträgen einschätze, kannst Du durchaus "charakterstark" sein, so dass man gewisse Spannungen auch nachvollziehen kann. Ich kenne die meisten Hintergründe und Vorfälle nicht, deine Reaktion, sich aus dem Community-Forum löschen zu lassen, finde ich nicht gut. Genauso wenig aber auch die Reaktionen einiger anderer. Es ist schade, dass man scheinbar - trotz den Erfahrungen und Entwicklungen bei WB sowie mehreren "Abspaltungen" - das Persönliche weiter so hoch aufhängen muss, dass das Community-Projekt WBCE darunter leidet.

Markus
Antworten

Servus Markus,
--"Aber letztlich sollte es doch möglich sein, auch ohne große Freundschaften gemeinsam an einem Projekt wie WBCE zu arbeiten."--

Ja, das würde ich auch so sehen. Was es aber auf jeden Fall braucht ist: Vertrauen.

Die Begründung, warum es eine neue Templatesuche oder ein neues News-Modul geben muss - nämlich weil ich irgendwo einen Stecker rausziehen würde. Oder eben die Annahme, ich würde den Namen Meerwinck absichtlich - aus Respektlosigkeit - falsch schreiben.
Das macht böses Blut.

Nur zur Info: Die Templatesuche war in all den Jahren noch niemals offline (wenn nicht gerade ein technischer Fehler war)

Florian ist hier Administrator. Er kann jederzeit selbst Templates einstellen und ALLE Templates verwalten.
Er kann hier auf wbce.at alles machen, was auch ich machen kann, uneingeschränkt.
Ich habe vollstes Vertrauen, dass er das nicht missbräuchlich verwenden wird, und wenns mal was hat und ich zb im Krankenhaus liege, kann er hier tun, was er für sinnvoll hält.

Das ist umgekehrt nicht so.
Florian geht davon aus, dass er Ersatz für Topics braucht, weil ich ihm Topics wegnehmen würde. Dabei ist Topics frei und offen auf GitHub, und jeder kann damit machen was er will.
Dasselbe gilt für alle anderen Module.

Dass manche Topics für schwer pflegbar halten - naja: Jeder hält SEINEN Code für einfacher und fremden Code für schwieriger.
Ob man jetzt die Klammern { so oder so setzt, ist aber letztlich wurscht und wer OOP haben will, kapselt einfach die functions.php und gut ist. Auch wurscht. Wenn man was nicht versteht, kann man ja auch fragen.

Was mich aber ziemlich stört:
Wenn Leute Module machen, die sie selbst gar nicht nutzen. Topics ist aus der Praxis vieler Kunden und Jahre entstanden.

Statt sich mal zusammen zu setzen und schauen, wo an Topics was zu verbessern wäre, kommt einfach was Neues, das genauso seine Schwachstellen hat, nur eben woanders.

Jo mei..

Antworten

1.) Am 09-04-2019 10:16:25 wurde vom Benutzer "grindbatzn" wörtlich im WBCE-Forum gepostet:
"Und - Nein, ich werde wbce.at nicht löschen, ich lasse die Site einfach vergammeln."
Screenshot auf Anfrage.
2.) "Florian geht davon aus, dass er Ersatz für Topics braucht, weil ich ihm Topics wegnehmen würde"
Bitte belege diese Aussage.
3:) "Wenn Leute Module machen, die sie selbst gar nicht nutzen."
Bitte belege diese Aussage.

Antworten

Zur scharfen Reaktion auf dieser Website bezüglich der Schreibweise meines Nachnamens: Die richtige Schreibweise stand und steht direkt in meinem Kommentar, auf den mit der zunächst fehlerhaften Schreibweise ("Meerwink") geantwortet wurde. Dieser Fehler wurde 2x wiederholt. Okay, zugegeben, ich reagiere allgemein allergisch darauf, wenn das "c" in meinem Nachnamen vergessen wird, aber eine falsche Schreibweise meines Nachnamens trotz langjähriger Bekanntschaft (von Zusammenarbeit kann in der Tat inzwischen leider keine Rede mehr sein) zeugt für mich von mangelndem Respekt.
Das kann mal vorkommen, aber nicht in so einem Kontext. Die betr. Templates als "Meerwin[c]ks" zu subsummieren, ist im übrigen so oder so zwiespältig. Die "Aufwertung" "meiner" Templates auf dieser Seite ist weder mit mir abgesprochen gewesen, noch von mir verlangt worden. Vielmehr habe ich davon erst durch eben diesen Kommentar erfahren.

Vor allem aber ist es mir nicht möglich, die Contenance zu bewahren, wenn hier wiederholt im Brustton der Überzeugung die eigenen Meinungen und (Fehl-)Interpretationen des Betreibers dieser Website bzw. kurzum falsche Behauptungen über mich, das Projekt WBCE oder Module als Tatsachen dargestellt werden.

1.) So ist hier zu lesen, ich würde nicht gern Support machen für Templates und Module, die von anderen beigesteuert werden, und aus dieser aus der Luft gegriffenen Behauptung werden dann auch noch weitere Schlussfolgerungen gezogen.

Ich denke, ein Blick auf meine Posts auf forum.wbce.org sollte genügen, um diese Aussage zu widerlegen. (Direkter Link für angemeldete Foren-Benutzer: https:/­/­forum.wbce.org/­search.php?action=show_user_posts&user_id=2)

2a.) Der Grund für die Existenz von templates.wbce.org ist erstens der im Frühjahr 2019 postulierte Rückzug des Betreibers dieser Website hier (wbce.at) aus der WBCE-Community und der damit verbundenen Ankündigung, diese Seite (wbce.at) wörtlich "vergammeln zu lassen", wodurch ich mich in der Situation sah, ohne gepflegtes/­betreutes Templateverzeichnis dazustehen.

So weit ist es dann doch nicht gekommen, aber dennoch wollte ich das Templateangebot für WBCE nicht mehr vom Good Will von einzelnen Individuen (ich weiß, dass das eine Tautologie ist) abhängig machen.

2b.) Dass nun im offiziellen Templateverzeichnis nur Templates von mir zu finden sind, ist falsch, vielmehr ist gut die Hälfte der dort verfügten Templates nicht von mir.

2c.) Dass angeblich dort nur deshalb ausschließlich meine Templates sind, weil ich ungern Hilfe für Fehler biete, für die ich nicht verantwortlich bin - siehe oben oder auch https:/­/­templates.wbce.org/­info-faq/­ , Punkt "Warum ist das Template XY hier nicht aufgeführt?".

3.) Hinsichtlich Modulen: Auch hier muss ich widersprechen. Mitnichten ist das Angebot "in Richtung Module, die wenig können und daher auch wenig Support benötigen" ausgedünnt worden, und dies ist auch nicht geplant.

4.) Der Vergleich zwischen Topics und "News with Images" ist ein Vergleich von Äpfel und Birnen. NWI soll nicht "das bessere Topics" sein oder werden, sondern "das bessere News". Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Zu dieser Herangehensweise kann man stehen, wie man will, und niemand ist gezwungen, NWI zu benutzen.

5.) Wenn (nicht nur) im WBCE-Forum vom Betreiber der Website wbce.at der Eindruck erweckt wird, NWI sei nur alter Wein in neuen Schläuchen, oder gar die komplett aus der Luft gegriffene Behauptung als Tatsache postuliert wird, NWI sei ein totes Modul, und es werde keine Weiterentwicklungen geben, dann geht das nicht nur sehr stark in Richtung Schmähkritik, sondern ist auch eine eklatante Missachtung der unzähligen Stunden Arbeit, die bereits in NWI und NWI anywhere geflossen sind und auch weiterhin fließen. Siehe dazu https:/­/­github.com/­WBCE/­News-with-Images/­commits/­master und https:/­/­github.com/­WBCE/­news_img_anywhere/­commits/­master

5.) Das Klima im WBCE-Forum ist, wie es immer ist, sprich: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Deshalb stimmt es auch nicht, dass erstens wenige Leute aktiv sind, die sich zweitens auf die Nerven gehen. Ich beantworte immer alle Supportanfragen kurzfristig und nach bestem Wissen (Danke Markus, für die Anerkennung, ich weiß das zu schätzen), und die interne Abstimmung mit den Beteiligten an der neuen Version 1.4 läuft im übrigen reibungslos und konstruktiv.

Ich gebe aber zu, dass ich derzeit auf boeseroeser nicht gut zu sprechen bin, und in diesem Falle es nicht schaffe, unvoreingenommen zu reagieren.

Markus, ich stehe gern auch für einen persönlichen Austausch zur Verfügung, per PM an mich über das WBCE-Forum oder per Mail an info (at) meerwinck (dot) com.

Antworten

Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit an Modulen zu arbeiten, doch die ist in letzter Zeit nicht leicht zu bekommen.

Ich finde es schade, wenn Du die Empfindung hast, dass das Forum irgendwie eine schlechte Stimmung hat. Ich sehe es nicht.

Dass Topics nicht mehr im Paket ist hat wahrscheinlich am meisten damit zu tun, dass sich niemand findet, der das Modul weiter pflegen will. Und da Du vor einigen Monaten geäußert hast, dass Du Deinen Account im WBCE gelöscht haben willst, ist die Entscheidung gefallen was Kleineres und Einfacheres zu machen.
Äußerungen ziehen manchmal einen Rattenschwanz nach sich... Heidewitzka.
Dazu ist Topics in der Pflege nicht einfach. Selbst erfahrene Programmierer haben sich da schon ihre Zähne dran ausgebissen. Das weißt Du.

Auf jeden Fall aber würde ich es gut finden, wenn ihr (Chio + Florian) einen Weg findet, miteinander wieder freundschaftlicher umzugehen. Nicht um des Projekts Willen, sondern einfach so, weil ich weiß, dass ihr beiden vor einer nicht all zu langen Zeit recht konstruktiv miteinander konntet.

Ich habe recht viel Zeit ins WBCE investiert und bereue es keineswegs. Im Gegenteil.
Wenn ich mehr Zeit finde, werde ich noch Module releasen. Momentan arbeite ich an Shortcodes für WBCE (ähnlich wie Shortcodes von WordPress), an einem fortgeschrittenen Looper, an einem OptimizedPress Klon für WBCE und an einigen Neuerungen für das WBCE Paket selbst (PageTree rework ohne YUI, AddonMonitor rework, User-Management und vieles mehr).
Und es würde mir auf jeden Fall mehr gefallen, wenn Ihr beiden Euch wieder zusammen rauft.

WBCE ist sehr gut, wie es jetzt ist. Und es kann noch viel besser werden. Ob mit Topics im Paket oder nur zum Nachinstallieren, Leute...

Gruß,
Stefek

Christian
Antworten

Kinder, geht doch vor die Tür und macht das unter Euch aus.

Chio, das hier ist Deine Domain und Du kannst sicherlich äußern was Du willst, aber bewußt und mit voller Absicht dem Projekt zu schaden, von dem Du selber sagst, dass Du es weiterhin für Deinen Lebensunterhalt verwenden willst, widerspricht dem gesunden Menschenverstand. Du siehst auch mich als Feind und wirst sicherlich dementsprechend auf diesen Kommentar reagieren, aber Du irrst Dich. Ich meine diesen Rat tatsächlich freundschaftlich: Hör auf, gegen WBCE zu wettern, der einzige, dem Du damit schadest, bist Du selbst.

Ob Du diesen Kommentar veröffentlichst oder nicht spielt keine Rolle, es genügt, wenn Du ihn liest.

Bianka
Antworten

Bianka, du bist nicht mein Feind. Ich pflege keine Feindschaften. Klar kanns mal krachen - in Foren passiert sowas leicht mal - dann muss man sich eben wieder einrenken.

Das schnell geschriebene Wort muss oft interpretiert werden, das kann man wohlwollend tun - oder stets böse Absichten annehmen. Überhaupt dann, wenn man online häufig mit den gleichen Leuten kommuniziert, schleicht sich eine scheinbare Vertrautheit ein, die aber sehr daneben gehen kann - von beiden Seiten (Sender zu unklar, Empfänger zu empfindlich).
Das muss man im Hinterkopf haben.

Antworten