Datei-Upload für registrierte Nutzer?

Ein weiterer oft genannter Modulwunsch: (Angemeldete) Nutzer sollen Dateien hochladen können. Aber auch hier gibt es Gründe, warum es so ein Modul nicht gibt.

An sich wäre es nicht schwer, ein Modul zu machen, mit dem man – im Frontend - irgendwelche Dateien hochladen kann: Das funktioniert genauso wie im Backend, und da gibt es das ja alle Nase lang.

Das Problem an der Sache ist: Mit dem Upload ist es ja nicht getan, da hängt ja noch was dran. Was? Ja: gute Frage. 

Die möglichen Anwendungsfälle sind sehr verschieden und es gibt fast immer immer andere, meist bessere Lösungen.

Die letzte Anfrage die ich dazu hatte: Ein Veranstalter erwartete Unterlagen von Vortragenden, und fürchtete, dass die Mails zu groß werden. Bis 20 MB konnte er Mails empfangen, bei 32Mb war das Upload-Limit am Server. Macht das Kraut nicht mehr fett. Und dann muss man einem honorigen Wissenschaftler erklären, dass er sich auf dieser Website registrieren soll und die Dateien per Upload übertragen soll. Im Ernst? Nein: Er schickt eben mehrere Mails, wie gewohnt.

Ein Rattenschwanz an weiteren Fragen

Wenn jemand etwas hochgeladen hat, soll wohl auch jemand per Mail verständigt werden, der das dann abholt. Wann? Gleich nach dem ersten Upload? Was wenn noch weitere Daten hochgeladen werden? Bei jedem Upload? Das kann nerven.

Soll der Nutzer die Datei ersetzen können? Soll er sie nach dem Upload sehen können? Soll er alle seine hochgeladenen Dateien sehen können? Und nachträglich löschen und neu hochladen? 
Sollen andere die Dateien sehen? Oder nur der Admin? Muss es unbedingt unterbunden sein, dass ein Unbefugter die Daten sieht?

Man sieht: Die Einstellmöglichkeiten  müssten sehr umfangreich sein – und das Modul nicht „schnell mal gemacht“. 

Multipler Upload

Multiple Uploads an sich sind ja nicht das Problem, das ist einfach.
Das Problem ist: Die Dateigrößen summieren sich dabei auf, und wenn in Summe irgendeines von 3 möglichen Limits erreicht ist, wird alles verworfen. Bei Fotos geht das sehr schnell. 

Nutzer, die Facebook gewohnt sind, verstehen das nicht. Aber Facebook.com hat natürlich andere Möglichkeiten als ein Webmaster auf einem Sharded Host. 

Bei Fotos gibt es noch ein weiteres Problem:
Man kann natürlich ein JPG einfach als File hochladen, aber in der Regel will man ja noch irgendwas machen damit - es zb auf der Website darstellen. 
Dazu muss es verkleinert werden - und dafür muss es dekomprimiert werden – wofür es (mehrmals) in den limitierten Speicher passen muss.
Bei Fotos aus Digitalkameras oder "Fotohandys" ist da schnell mal die Grenze erreicht – und man hängt in einer Fehlerschleife fest.

DIese Probleme lässen sich zum Teil zwar lösen/umgehen, was aber wieder deutlich Mehraufwand ist.

Zurück