Upgrades für WebsiteBaker- und WBCE Homepages

Mein Dauerbrenner: Upgrade/Update von älteren WebsiteBaker- oder WBCE-Seiten - inklusive Staubwischen und Problemchen lösen. 

Ab pauschal 100,- (+20% MWSt) 

Kaum zu glauben: sogar WebsiteBaker 2.7 Installationen gibt es noch - und sie laufen ohne Murren. Mittlerweile schalten aber viele Hoster auf PHP 7 um - und dann funktioniert einiges nicht mehr. Zum Glück läuft das Frontend - also die öffentliche Ansicht - meist noch halbwegs gut, aber in der Verwaltung lassen sich Inhalte nicht mehr ändern und es gibt heftige Fehlermeldungen.

Statt auf ein anderes CMS zu wechseln, bietet es sich an, die gewohnt einfache Verwaltung und die schnelle, stabile Darstellung beizubehalten und auf den modernen Fork von WebsiteBaker zu wechseln: WBCE (steht für WebsiteBaker Community Edition).
WBCE ist WebsiteBaker viel ähnlicher und wird deutlich mehr gepflegt als die aktuelle WebsiteBaker Version. Ich verwenden fast nur mehr WBCE.

Mein Angebot:

Von WebsiteBaker 2.8 aufwärts mache ich um nur € 100,- ein sauberes Upgrade  und es bleibt dabei noch Luft, um die eine oder andere Reparatur am Template durchzuführen oder hoffnungslos veraltete Module durch neue Pendants zu ersetzen und einzurichten.

Bei älteren Websites (WebsiteBaker 2.7) ist ein Upgrade oft nicht mehr direkt möglich. Bei umfangreichen Websites (ab etwa 30 Seiten) gibt es aber dennoch die Möglichkeit, zumindest die Seitendaten inklusive der gängigsten Module ins Diesseits zu retten.

Bei weniger Seiten ist es einfacher, die Inhalte in eine parallel laufende WBCE-Installation zu übertragen. Ich richte das ein.

Das habe ich schon über hunderte mal gemacht und einige Erfahrung darin.

 

Konkret - wie läuft das ab?

Ich gehe davon aus, dass die Website auch weiterhin so aussehen soll wie bisher, da ändert sich also fast nichts. Für die meisten gängigen Module gibt es zeitgemäßen Ersatz.

Über ein Redesign können wir natürlich auch reden, zuerst muss aber mal die Basis stimmen.

Ausnahme: Bildergalerien und Kontaktformulare

Hier gibt es oft keinen sinnvollen Ersatz; gerade Bildergalerien werden heute anders gehandhabt als früher. In diesem Fall installiere ich eine Alternative und versuche, die Galerie sinngemäß wieder herzustellen. Wenn das mit vertretbarem Aufwand nicht möglich ist, musst du selbst Hand anlegen - du kennst deine Fotos besser. Ich zeige dir, wie das geht.

Auch bei Kontaktformularen hat sich vieles geändert, bei nicht allzu umfangreichen Formularen ist die Einrichtung aber ein Klacks.

 


Unverbindliche Anfrage

 

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

Zur Übersicht