Warum manche Module fehlen

Topics? Itemz? GlobalComments? Wunderblock? ... wo sind diese Module hin? 
Wo keine Informationen, da wachsen die Gerüchte. 

Nein: Es gibt keine Sicherheitslücken. Die Ursache für das Verschwinden all "meiner" Module aus dem AOR hat ganz pragmatische Gründe.

Ich habe mich entschlossen, die Module nicht mehr in der Form weiter zu entwickeln wie bisher. Der Status, den die Nutzer auf ihrer Website haben, wird daher eben so bleiben wie er ist. Die Module wurden alle erfolgreich bis PHP 7.4 getestet. Sie werden also noch ein paar Jahre halten.
Vor allem aber sollen keine neuen Installationen dazu kommen, sondern eben auf andere Module ausgewichen werden.

Der tiefere Grund dafür ist, dass ich auch keinen Support mehr leisten werde, und es nicht einzusehen ist, warum das alles an Florian hängen bleiben soll. Letztlich ist der Wunsch nach Unterstützung nur bei frischen Installationen so hoch, aber wenn das Ding mal läuft, gibt es kaum noch Fragen.

Alles bleibt gut!

Ich bin der Admin von ca 150 Websites, die mit WBCE laufen, und für diese wird es natürlich neue Versionen geben - weil ich das selbst einspiele und mir ggf. schnell helfen kann.

Denn die Entwicklung wird natürlich weitergehen; so steht meine interne Version von Topics schon bei Version 1.2, und da gibt es noch vieles zu tun: Vor allem alte Zöpfe abschneiden, ausmisten. Topics 1.3 wird nicht mehr direkt kompatibel sein mit Topics davor. Platzhalter werden entfernt oder in ihrer Ausgabe geändert, was auch manuelle Änderungen in den Einstellungen nötig machen wird. Einige sehr spezielle Features werden ersatzlos entfernt.

Auch bei Itemz wird viel Code rausfliegen; Dinge, von denen ich weiß, dass sie keiner meiner Kunden benötigt.

Die Module, die mit „Global“ beginnen - also GlobalComments und Global Upload - sowie die darauf basierenden Module wie Teasers oder Wunderblock - haben ein anderes Problem: Derartige „universelle Module“ überfordern einen einzelnen Entwickler: ohne 2. Meinung oder gar breite Diskussion kommt es zwangsläufig zu Fehleinschätzungen, die sich nicht mehr rückgängig machen lassen, ohne die Kompatibilität zu gefährden.
Das ist derzeit kein Problem, die Dinger funktionieren ja, aber vor einer Weiterentwicklung muss eine harte Evaluierung stattfinden.

Tiny Newsletter

TNL habe ich ohne konkreten Eigenbedarf entwickelt und das Modul wurde in der Folge von Bernd und Florian weiterentwickelt, weil diese beiden dieses Modul auch tatsächlich in Verwendung haben. Somit liegt auch Support und Weiterentwicklung in guten Händen.

 

Templates

Auch bei den Templates wird es zu drastischen Änderungen kommen. Mehr dazu ein ander mal.

Zurück

Kommentare:

Servus, Chio.
Dank dir und deiner Arbeit konnte ich lange Jahre (und werde ich weiterhin) einfache zu bedienende Websiten für etliche gemeinnützige Organisationen auf ein professionelles Niveau heben. Dafür nochmal a herzliches "Küss de Hand" nach Österreich. Glücklicherweise habe ich die Module noch im Backup.... Muss ich wohl bei Hängern mal meine eingestaubten Programmierkenntnisse wieder auffrischen. Kann ja nur gut sein, bevor man einrostet ;)
Viel Erfolg weiterhin

Christian 06.05.2020
Antworten

Hmm. Klingt nach Abschied in Raten. Wann schaltest Du wbce.at ab?

Hans
Antworten

Kosten: €6/­Jahr
Warum sollte ich?

Chio 17.05.2020
Antworten

Hallo Chio, vielen Dank für Deine viele Arbeit in den letzten Jahren. Schade, dass Du die Sache nun an den Nagel hängst, habe immer sehr gerne mit Deinen Templates und Modulen gearbeitet und halte sie für essenziell. Keine Ahnung, ob es so überhaupt noch für mich mit WBCE weiter geht, gelegentlich dämmert mir, dass ich mich wohl doch mehr mit den "Platzhirschen" unter den CMS beschäftigen muss, da WB und Forks mir zwar völlig ausreichen würden, sich diese aber mit schöner Regelmäßigkeit in Streitereien zu zerbröseln scheinen... :-(
Wie auch immer: Es wäre wirklich sehr nett, wenn Du Deine Templates/­znips/­Module zumindest in einem Download-Archiv ohne weiteren Support anbieten würdest!

Thomas
Antworten

Hallo lieber Chio,
das Deine Entscheidung weitreichende Folgen haben wird ist Dir sicher bewusst. Das Du "kürzer" treten möchtest, mehr Deine privaten Dinge voranstellst ist nachvollziehbar. Ein Verezeichnis mit Deinen super Modulen /­ Tools und "not supported" wäre durchaus wünschenswert. Ich befürchte aber, wenn solche innovativen Module fehlen, werden viele User dann doch auch WBCE den Rücken kehren (mangels Module die es auf anderen Platformen gibt). Finanzielle Interessen? Auch darüber sollte gesprochen werden - viele Stunden unentgeltlich für die Community geleistet, sicher sind aber kommerzielle Betreiber auch bereit für sichere, funktionierende und tolle Module zu zahlen.
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine Arbeit und wünsche Dir alles Gute, bleib gesund!

Detlef
Antworten

Finanzielle Interessen spielen hier keine Rolle (weder positive noch negative).

Grundsätzlich sind alle Module frei (GNU-Lizenz) und können wie auch immer verwendet, verbreitet und auch verändert werden. Das wird letztlich auch passieren. Nur eben: Ohne mich.

Antworten

Lieber Chio, ich kann's so gut verstehen, dass du jetzt mal die Tür hinter Dir schliesst. Und im Stüberl weiter schraubst :) Und bitte, wenns dann fertig ist, dein Erleuchtungs-Modul, dann ruf mich an, ich komm nach Wien und wir löschen es dann gemeinsam, um uns dann im Anschluss in einem Biergarten lachend auf die Bäuche zu klatschen. Solch ein Unsinn gehört nicht ins AOR oder ZDF, nein bestimmt nicht.

Marcus
Antworten

Ich bin sehr traurig das diese Module eingestampft werden. Genau diese Module (Teasers, Itemz, Topics, Wunderblock) gehören zu meinen Lieblingen. Insbesondere ersparen diese Module die endlosen Suche nach spezielle Module. Denn die Anpassungsfähigkeiten sind hervorragend.
Das einzelne Entwickler überfordert sind wird immer, jederzeit und bei allem so sein. Das kann kein Argument sein. Insbesondere die Module mit den Presets sind genial. Ich habe zb. mit Itemz eine Kursliste erstellt weil die Anpassung über das Preset mit drei Droplets super zu sichern ist. Auch die Eingabe der Kursdaten für den Anwender sind somit auf die notwendigsten Felder reduziert.
Vielleicht könnte man im AOR eine Abteilung für nicht mehr supportete Module einrichten? Dann geht wenigsten das Wissen darüber nicht verloren.

Antworten

Die Module kannst du ja weiter verwenden, wenn du sie magst. Und ich denke, dass sie noch etliche Jahre laufen, vielleicht mal mit einem kleinen Fix, wenn wo was klemmt.

Antworten

"Der tiefere Grund dafür ist, dass ich auch keinen Support mehr leisten werde, und es nicht einzusehen ist, warum das alles an Florian hängen bleiben soll."

Würdest Du den Teil nach dem ersten Komma bitte streichen, wir wissen alle, dass das nicht der Grund ist.

Bianka
Antworten

Es müßte heißen "nach dem zweiten Komma". Wer zählen kann...

Bianka
Antworten